Blankwaffen, Heereskunde, Polizeigeschichte
  sowie Arbeitskreis Blankwaffen.

 

Text & Bilder Rolf Selzer

Eine auszugsweise Liste meiner Veröffentlichungen finden Sie hier


Teil 1: Polizeigeschichte

 

... bis zur Weimarer Republik:

Anhalt

 

Baden

 

Bayern

 

Berlin

 

Braunschweig

 

Bremen

 

Duisburg Homberg, Fotoserie Schutzpolizei

 

Elsaß-Lothringen, Reichslande

 

Festungs-Gendarmerie Cöln und Marinefestung Wilhelmshaven

 

Geheime Feldpolizei & Zentralpolizeistellen 1914-18

 

Generalgouvernement Belgien 1914-1918: Hundesammelstelle (West)  / Polizeihundestelle Lüttich

 

Generalgouvernement Warschau 1915-1918

 

Gendarmerie-Schulen

 

Grenzpolizei / Zoll / Grenzaufsicht

 

Hamburg

 

Hannover, Königreich bis 1866

 

Hessen

 

Hessen-Kassel / Kurhessen bis 1866

 

Hilfsgendarmen & Militärpolizei im 1. Weltkrieg

 

Jülich Landdragoner 1782

 

Lippe

 

Marine: See- und Landstreitkräfte

 

Mecklenburg-Schwerin & Mecklenburg-Strelitz

 

Militärverwaltung Oberbefehlshaber Ost (Ober Ost) 1915-1918 [Kurland, Litauen (Kowno) Suwalki, Wilna, Grodno und Bialystok]

 

Nassau

 

Oldenburg

 

Polizeihund

 

Preussen

 

Reuß jüngere Linie

 

Sachsen, Königreich und Freistaat

 

Sachsen, Großherzogtum (Sachsen-Weimar)

 

Sachsen-Altenburg

 

Sachsen-Meiningen

 

Schaumburg-Lippe-Bückeburg

 

Schleswig 1864-1866

 

Schutzgebiete

 

Schwarzburg-Rudolstadt

 

Thüringen, Land

 

Württemberg

 


Freikorps, Revolution

&

deutsche Gebiete unter fremder Verwaltung etc:

Baltikum / Baltische Landeswehr / Eiserne Division

 

Cuxhaven 1919/1920 - Sicherheitsdienst des Arbeiter- und Soldatenrat

 

Flensburg "CIS-Zeit" 1920

 

Saargebiet 1919 - 1936

 

Danzig 1918 bis 1945

 

Bremen Stadtwehr 1919 - 1921

 

Cöln / Köln unter englischer Militärverwaltung 1918

 

Feldgendarmerie / Militärpolizei bei den Freikorps

 

1933 - 1945:

Deutsches Reich 1933-1945

 

Sonstiges:

Wachdienst, Wachschutz, Werkschutz sowie Wach- & Schließgesellschaft

 

Schloßwache

 

Bahnpolizei

 

 

Papier:

Vorschriften & Dokumente


Links

Militär, Polizei, Heereskunde, Uniform-Fotos  & ...


Forum der Deutschen Gesellschaft für Heereskunde 


Teil 2: Blankwaffen der Kaiserzeit

Blankwaffenkatalog der Solinger Firma Carl Eickhorn aus dem Jahre 1901
im Deutschen Blankwaffenforum:

 

 

 Anhalt-Bernburg, Fürstentum: Der Hirschfänger der Scharfschützen. PDF-Datei

 

 Baden, Großherzogtum: Polizei- oder Bürgerwehrsäbel aus Offenburg. PDF-Datei

 Baden, Republik: Polizei- und Gendarmerie-Hirschfänger messingmontiert und verchromt.

 Baden & Preussen: Das Haubajonett zum Grenzaufseher Gewehr (G.A.G. / GAG) M/1879 PDF-Datei

 

 Bayern, Königreich: Angaben zur Bewaffnung der Polizeidiener um 1850. PDF-Datei

 Bayern, Freistaat: Der Artillerie-Säbel (A.S.) der Polizeiwehr Bayern (PWB) und spätere Polizei-Säbel für Berittene der bayerischen Landespolizei, Schutzpolizei und Bereitschaftspolizei. PDF-Datei

 Bayern, Freistaat: Die Verwendung des Infanterie-Offizier-Säbel (I.O.S.) &  der Artillerie-Offizier-Säbel (A.O.S.) bei der Polizeiwehr Bayern (P.W.B.) und Landespolizei (Lapo). PDF-Datei

 Bayern, Königreich & Freistaat: Der Infanterie-Offizier-Säbel (I.O.S.) der königlich bayerischen Feldwebel von 1868 sowie das Modell bei der Polizeiwehr Bayern. PDF-Datei

 Bayern, Königreich: Der Polizei (Schutzmann-) Säbel von 1907 und seine aptierten Varianten. PDF-Datei

 Bayern, Königreich: Gendarmerie Säbel 1864 PDF-Datei

 Bayern, Königreich: Gendarmerie-Säbel 1813 (?) nach Informationen aus der Bayern-Reihe von Gert Maier.

 Bayern, Königreich: Die bayerische Fleischgabel. PDF-Datei

 Bayern, Königreich: Seitengewehr für Grenzaufseher (nichtaufpflanzbar)

 Bayern, Königreich: Truppenstempel mit einem kursiven "M" (= Mörser) vor 1900.  PDF-Datei.

 

 Berlin: Wachtmeistersäbel bei der Schutzmannschaft nach dem Modell des preussischen Füsilier-Offizier-Säbel. PDF-Datei

 

 Braunschweig, Herzogtum: Das Gendarmerieseitengewehr nach Vorbild des preussischen Seitengewehrs für Fahnenträger / für Fußgendarmen sowie eine polizeiliche Erkennungsmarke. PDF-Datei

 Braunschweig, Herzogtum: Das Infanterie-Faschinenmesser von 1853. PDF-Datei

 

 Burenkrieg: Aptiertes Infanterie-Seitengewehr M/1871 in Transvaal. PDF-Datei

 

 Deutsches Reich: Aushilfsseitengewehre zu den russischen Gewehren 1891. PDF-Datei

 Deutsches Reich: Aushilfssäbel im 1. Weltkrieg beim Heer und bei der Feldgendarmerie. PDF-Datei

 Deutsches Reich: Die Blankwaffen der Ritter des Johanniter und Malteser Ordens. PDF-Datei

 Deutsches Reich: Der Hindenburg-Degen.

 Deutsches Reich: Reparaturstempel der Büchsenmacher auf Militärblankwaffen. PDF-Datei

 Deutsches Reich: Truppenstempel mit einem kursiven "M" (= Mörser) vor 1900.  PDF-Datei.

 Deutsches Reich:  Die Blankwaffen der Wach- und Schließgesellschaften . PDF-Datei

 Deutsches Reich: Blankwaffen der Feuerwehr mit Schwerpunkt auf Preussen sowie Elsaß-Lothringen, sowie das Lexikon des Kleidermachers mit Feuerwehruniformen.

 Deutsches Reich: Der Ehrensäbel des Türkischen Sultans 1916. PDF-Datei

 

 Deutschland: Vereinswaffen - Blankwaffen für Schützen, Bürgerwehren, kirchliche Verbindungen und ähnliche Gruppierungen. PDF-Datei

 Deutschland: Ein Degen der Eucharistischen Ehrengarde. PDF-Datei

Deutschland: Hugo Baruch & Cie, Theater- und Circus-Requisiten. PDF-Datei
Deutschland: Die Stempel der Volkspolizei (Vopo / VP) der DDR auf antiken Blankwaffen. PDF-Datei

Deutschland: Degen und Dolch der Freimaurer. PDF-Datei

Deutschland: Stempel des Stadttheaters Duisburg. PDF-Datei

 

 Duisburg: Polizei-Dienstsäbel Holländische Beutewaffen und Aushilfssäbel bei der Duisburger Kommunalpolizei. PDF-Datei

 

 Elsaß-Lothringen, Reichslande: Die Blank- und Schußwaffen der Gendarmerie / Reichsgendarmerie Brigade in den Reichslanden. PDF-Datei

 Elsaß-Lothringen, Reichslande: Der Füsilier-Offizier-Säbel (F.O.S.) als Bewaffnung der Gendarmerie-Wachtmeister. PDF-Datei.
 Elsaß-Lothringen & Preussen: Die Hirschfänger der Beamten im Grenzaufsichtsdienst (Grenzaufseher)  PDF-Datei

 

 Hannover, Königreich: Der hannoversche "Pionierdegen preussischer Art" nach Vorbild des "preussischen Pionier-Faschinenmesser a/A" beziehungsweise "M/1810". PDF-Datei

 Hannover, Königreich: Althannoversches Modell PDF-Datei Die hannoverschen Seitengewehre bei der preussischen Landgendarmerie.

 

 Hessen, Großherzogtum: Das Seitengewehr der Büchsenmacher. PDF-Datei

Hessen, Großherzogtum: Beamten- und Hofdegen. PDF-Datei.

 Hessen, Großherzogtum: Die großherzoglich hessischen Artillerie- und Pionier-Faschinenmesser um 1860. PDF-Datei

 Hessen, Großherzogtum: Die großherzoglich hessischen Kavallerie-Offizier-Säbel und Kavallerie-Säbel vor 1918 PDF-Datei

 Hessen, Großherzogtum: Die Säbel der großherzoglich hessischen Infanterie-Offizier und Feldwebel vor 1918. PDF-Datei

 Hessen, Großherzogtum: Infanterie- bzw Polizei-Säbel aus Darmstadt um 1860/70 PDF-Datei

 Hessen, Großherzogtum: Der französische Chassepot-Yatagan der Gendarmerie. PDF-Datei

 

 Hessen, Volksstaat: Die Bewaffnung der hessischen Schutzpolizei und Gendarmerie im Volksstaat Hessen um 1925 PDF-Datei

 

 Lippe, Fürstentum: Polizeisäbel bei der Kommunalpolizei vor 1918. PDF-Datei

Lippe, Fürstentum: Das Seitengewehr der lippischen Füsiliere von 1849-1867. PDF-Datei

 

 Mecklenburg, Großherzogtum: Blankwaffen  - Daten und Quellen aus der Sekundärliteratur zu Militär und Polizei PDF-Datei

 Mecklenburg, Großherzogtum; Der Kavallerie-Degen (K.D.) mit sächsischem Griff. PDF-Datei

 Mecklenburg, Großherzogtum: Das preussische Infanterie-Faschinenmesser M/1852 in der mecklenburgischen Armee. PDF-Datei

 Mecklenburg, Großherzogtum: Der Kavallerie-Säbel von 1849 PDF-Datei

 Mecklenburg, Großherzogtum: Gendarmerie Degen mit Adlerkopf PDF-Datei

 Mecklenburg-Schwerin, Großherzogtum: Die Faschinenmesser der Sappeure bei den Musketier-Bataillonen um 1820. PDF-Datei

 Mecklenburg-Schwerin, Großherzogtum: Französische Aushilfsseitengewehre Mle 1866 beim Grenadier-Regiment Nr. 89? PDF-Datei

 Mecklenburg-Schwerin, Großherzogtum: Die Bewaffnung der Gendarmerie-Oberwachtmeister mit K.O.S. mecklenburgischen Modells. PDF-Datei

 Mecklenburg-Schwerin, Großherzogtum: Das Faschinenmesser ähnlich dem preußischen Seitengewehr U/M. PDF-Datei

 

 Nassau, Herzogtum: Offizier-Säbel Modell 1849 PDF-Datei

 

 Preussen, Königreich: Die Stempel und Markierungen des Kasseler Fundus (Kassler Fundus / Kasslerfundus). PDF-Datei

 Preussen, Freistaat: Entersäbel M/1911 Die Verwendung des Torpedoboot-Messers bei der preussischen Kommunalpolizei und speziell im Köln der Nachkriegszeit.  PDF-Datei

 Preussen, Freistaat: Infanterie-Offizier-Degen (I.O.D. M/89) bei der preussischen Landgendarmerie. Entnobilitierte Degen der Landgendarmerie nach 1918.

 Preussen, Königreich: Althannoversches Modell PDF-Datei Die hannoverschen Seitengewehre bei der preussischen Landgendarmerie.

 Preussen, Königreich: Anmerkungen zu den Truppenstempeln um 1860. PDF-Datei.

 Preussen, Königreich: Das Füsilier-Seitengewehr M/1860 bei der Infanterie-Stabswache des VII. Armee-Korps im Krieg 1870/71. PDF-Datei.

 Preussen, Königreich: Das preussische Pionier-Faschinenmesser von 1841. ("Garde-Pionier-Faschinenmesser") PDF-Datei.

 Preussen, Königreich: Der Infanterie-Offizier-Degen alter/Art (a/A) und das besondere Muster des I.O.D. n/M des Kommandeurs der Schloß-Garde-Kompagnie PDF-Datei

 Preussen, Königreich: Der Nachod-Hirschfänger. Der Schießpreis-Hirschfänger beim  1. Schlesischen Jäger-Bataillon Nr. 5, Görlitz / Hirschberg. PDF-Datei

Preussen, Königreich: Der Roßarztsäbel bzw. der Säbel für Unterveterinäre (S.f.U.). PDF-Datei.

 Preussen, Königreich: Der Säbel der Oberzoll- und Obersteuerinspektoren, Steuerinspektoren, Obergrenz- und Obersteuerkontrolleure. PDF-Datei

 Preussen, Königreich: Der Säbel der Steueraufseher vor 1882. PDF-Datei

 Preussen, Königreich: Die 1870/71 erbeuteten französischen Faschinenmesser Mle 1831 bei den preussischen  Handwerkerabteilungen und den  Garnisons-Bataillonen.  PDF-Datei.

 Preussen, Königreich: Die Abnahmestempel auf preussischen Blankwaffen um 1860. PDF-Datei

Preussen, Königreich: Die militärischen Fechtwaffen der Offiziere und Mannschaften. PDF-Datei

 Preussen, Königreich: Füsilier-Offizier-Säbel bei der Zollverwaltung

Preussen, Königreich: Kriegsbeute und erbeutete Offizier-Seitengewehre im 1. Weltkrieg. PDF-Datei

Preussen, Königreich: Militär-Turnanstalt in Berlin. PDF-Datei

 Preussen, Königreich: Polizei-Säbel für Polizeiwachtmeister und Polizeisergeanten in Blankwaffenkatalogen

 Preussen, Königreich: Quellen zur Bewaffnung der Unteroffiziere sowie der Kürassier-Offizier-Degen um 1870/71. Dabei der K.O.D. r/F / fr/F und M/54 sowie die  Kavallerie-Pistole M/50 bei den schweren Landwehr-Reitern. PDF-Datei

 Preussen, Königreich: Seitengewehr für Fußgendarmen Angaben zur ursprünglichen Scheidenform bei der Einführung des Modells. PDF-Date

Preussen, Königreich: Seitengewehr U/M mit einem ungewöhnlichen Truppenstempel. PDF-Datei

 Preussen, Königreich: Wachtmeistersäbel -  Sonderform der Schutzmannschaft PDF-Datei

 Preussen, KönigreichDas Infanterie-Faschinenmesser von 1787. PDF-Datei

 Preussen, Königreich: Der Füsilier-Offizier-Säbel (F.O.S.) bei der Landgendarmerie. PDF-Datei

 Preussen, Königreich: Reparaturstempel der Büchsenmacher auf Militärblankwaffen. PDF-Datei
 Preussen, Königreich: Die Offizierseitengewehre des 4. Garde-Grenadier-Regiments: Der Augustaner-Degen und der Augustaner-Säbel. PDF-Datei
 Preussen, Königreich: Truppenstempel mit einem kursiven "M" (= Mörser) vor 1900.  PDF-Datei.

 Preussen & Baden: Das Haubajonett zum Grenzaufseher Gewehr (G.A.G. / GAG) M/1879 PDF-Datei

 Preußen & Elsaß-Lothringen: Die Hirschfänger der Beamten im Grenzaufsichtsdienst (Grenzaufseher)  PDF-Datei

 Preussen & Württemberg: Polizeiliche Sichtungsstempel auf Militärblankwaffen der Monarchie in den 20er Jahren. Der preussische und württembergische Infanterie-Offizier-Degen (I.O.D.) n/M. PDF-Datei

 

Reuß jüngere Linie (j.L.) und ältere Linie (ä.L.), Fürstentum: Die Faschinenmesser nach preussischem Vorbild in beiden Fürstentümern. PDF-Datei

 

 Sachsen, Freistaat: Die blanken Waffen der Polizeiformationen im Freistaat PDF-Datei

 Sachsen, Freistaat: Polizeianwärter mit entmilitarisiertem Seitengewehr 98/05 PDF-Datei

 

 Sachsen, Großherzogtum: Seitengewehr der Fußgendarmen PDF-Datei

 Sachsen, Großherzogtum: Die Säbel der Unteroffiziere und Mannschaften im Großherzoglich Sächsischen Infanterie-Regiment sowie bei der Gendarmerie um 1866. PDF-Datei

 

 Sachsen, Königreich: Anmerkungen zu sächsischen Truppenstempel vor 1871. PDF-Datei

 Sachsen, Königreich: Anmerkungen zu den sächsischen Kavallerie-Säbeln nach 1860. PDF-Datei

 Sachsen, Königreich: Die Gewehrfabrik Olbernhau und die dort gefertigten Artillerie-Faschinenmesser M/1849. PDF-Datei

Sachsen, Königreich: Ergänzungen und Reparaturen der sächsischen Artillerie-Faschinenmesser von 1849 nach 1879. PDF-Datei

 Sachsen, Königreich: Das Infanterie-Faschinenmesser 1845 mit Sägerücken. PDF-Datei

 Sachsen, Königreich; Der Garde-Reiter-Säbel M/1867 nach Einführung des Modells 1879. PDF-Datei

 Sachsen, Königreich: Der Infanterie-Offizier-Säbel M/1867 bzw. Infanterie-Offizier-Degen 67, I. PDF-Datei. Die Fertigungen von 1863

 Sachsen, Königreich: Der Infanterie-Offizier-Säbel M/1867 bzw. Infanterie-Offizier-Degen 67, II. PDF-Datei. Die frühen Degen der Portepee-Unteroffiziere.

 Sachsen, Königreich: Der Infanterie-Offizier-Säbel M/1867 bzw. Infanterie-Offizier-Degen 67, III. PDF-Datei. Die Konstruktionsänderungen bis 1905.

 Sachsen, Königreich: Der Infanterie-Offizier-Säbel M/1867 bzw. Infanterie-Offizier-Degen 67, IV. PDF-Datei. Die Entwicklung von 1905 bis in die Nachkriegsjahre.

Sachsen, Königreich: Der Offizierdegen M/1879. PDF-Datei

 Sachsen, Königreich: Der Offizier-Degen von 1913 des Karabinier-Regiments. PDF-Datei

 Sachsen, Königreich: Die älteren sächsischen Infanterie Faschinenmesser M.1845, die Lederscheide mit Schnellriemen und verdecktem Ortblech. PDF-Datei

Sachsen, Königreich: Die sächsischen Offizierdegen um 1850. PDF-Datei

 Sachsen, Königreich: Die preussischen Hirschfänger M/1865 bei den sächsischen Jäger-Bataillonen. PDF-Datei

 Sachsen, Königreich: Seitengewehr der unteren sächsischen Zoll- und Steuerbeamten Modell 1861 PDF-Datei

 Sachsen, Königreich: Reparaturstempel der Büchsenmacher auf Militärblankwaffen. PDF-Datei
Sachsen: Königreich: Die Seitengewehre der Gerichtsdiener und Gefangenenaufseher. PDF-Datei

 

 Sachsen: Abbildungen aus Musterbüchern zu Polizeiblankwaffen im Königreich und der Weimarer Republik

 

 Sachsen-Meiningen, Herzogtum: Das Infanterie Faschinenmesser nach Vorbild des preussischen M/1852. PDF-Datei

 

Schaumburg-Lippe, Fürstentum: Jägersäbel? Ein Deutungsversuch. PDF-Datei

 

 Schutzgebiete: Der preussische Säbel für berittene Infanterie-Offiziere (Stahlkorbsäbel) von 1849 PDF-Datei

 Schutzgebiete: Die Offizierseitengewehre in den deutschen Schutzgebieten. Teil 1. Der Säbel für berittene Infanterie-Offiziere M/1849. PDF-Datei

 Schutzgebiete: Die Offizierseitengewehre in den deutschen Schutzgebieten. Teil 2. Der Schutztruppen-Offizier-Degen a/A. PDF-Datei

 Schutzgebiete: Die Offizierseitengewehre in den deutschen Schutzgebieten. Teil 3. Der Schutztruppen-Offizier-Degen n/A bzw. "Einheitsdegen 13". PDF-Datei

 Schutzgebiete: Die Offizierseitengewehre in den deutschen Schutzgebieten. Teil 4. Die Klapp- und Bowiemesser. PDF-Datei

 Schutzgebiete: Polizeitruppe Kamerun & Togo Die in den Schutzgebieten geführten Blankwaffen. PDF-Datei

 Schutzgebiete: Säbel der berittenen Landespolizei Deutsch-Südwestafrika  PDF-Datei

 Schutzgebiete: Kiautschou - Die Bewaffnung der Chinesenpolizei. PDF-Datei

 

 Schwarzburg, Fürstentum: Das Unteroffizier-Kurzgewehr des gemeinschaftlichen Regiments Schwarzburg-Rudolstadt und Schwarzburg-Sondershausen von 1734. PDF-Datei

 

 Thüringen, Land Thüringen: Seitengewehr 98/05 mit dem Polizeistempel der Schutzpolizei Thüringen

 Thüringen, Land Thüringen: Polizeisäbel. PDF-Datei

 

 Weimarer Republik - Reichsheer: Die Ausbildung am Mannschaftssäbel. PDF-Datei

 Weimarer Republik - Reichsheer: Die königlich preussischen Offizier-Seitengewehre im Reichsheer. PDF-Datei

 

 Württemberg & Preussen: Polizeiliche Sichtungsstempel auf Militärblankwaffen der Monarchie in den 20er Jahren. Der preussische und württembergische Infanterie-Offizier-Degen (I.O.D.) n/M. PDF-Datei

Württemberg, Königreich: Besatzung der Bundesfestung Mainz 1866 - Infanterist mit dem württembergischen Faschinenmesser von 1829. PDF-Datei

 Württemberg, Königreich: Das aptierte Infanterie Faschinenmesser von 1829 beim Train-Bataillon Nr. 12. PDF-Datei

 Württemberg, Königreich: Die Säbel der berittenen Landjäger PDF-Datei

 Württemberg, Königreich: Der Säbel der Schutzmannschaft Stuttgart. PDF-Datei

 Württemberg; Königreich: Ein Seitengewehr der Biberacher Bürgerwehr bzw. Schützen. PDF-Datei

 

Teil 3: Militär- und Formationsgeschichte

 Halberstadt: Die Seydlitz-Kürassiere und ihr Muskullus. Ein Halberstädter Original beim 27. Infanterie-Regiment und den 7. Seydlitz-Kürassieren PDF-Datei

 Fremdländische Offiziere in der preussischen Armee: Chile. Ein chilenischer Hauptmann bei den 5. Pionieren in Glogau. PDF-Datei 

 Fremdländische Offiziere in der preussischen Armee: Siam. Ein siamesischer Fähnrich beim Magdeburger Jäger-Bataillon Nr. 4 in Naumburg. PDF-Datei 

 


 

Teil 4:
Militärisch geführten Kukri der Gurkha.
Die britischen Militär-Kukris

 

Teil 5:

Der Arbeitskreis Blankwaffen

Gegründet 1985 beim Wehrgeschichtlichen Museum (WGM), Rastatt

Tagungen und Themen

 


Teil 6:

Gerhard Seifert; Fachwörter der Blankwaffenkunde

Ausdruckbare Datei der wichtigsten deutschsprachigen Fachterminologie zur Blankwaffenkunde: HIER

Gerhard Seifert war sehr daran gelegen, die 2007 aktualisierte Fassung seiner „Fachwörter der Blankwaffenkunde“ möglichst vielen Interessierten zugänglich zu machen. Als Medium wählte er daher bewußt eine Verbreitungsmöglichkeit über das Internet.  


Der dem zugrunde liegende Leitgedanke entsprang dem Vorwort der 2007er Fassung: „Zweifelsfrei ist unsere deutsche blankwaffenkundliche Fachsprache genauer und treffsicherer als diejenigen anderer Länder, so daß sich fremdsprachige, noch so wissensreiche Fachautoren des Dranges entschlagen sollten, derselben eigene Wortschöpfungen aus ihrer Sicht aufzupfropfen. Einem deutschen Autor der Blankwaffenkunde fiele es nie ein, das Fachvokabularium eines fremdsprachigen Kollegen komplettieren oder gar korrigieren zu wollen.“.


Seinem Wunsch dem gegenzusteuern, will ich mit dieser Datei gerne entsprechen. Es bleibt zu hoffen, daß die Fachterminologie auch in einem digitalen Zeitalter den ihr gebührenden Stellenwert beibehält – und mit ihr die Erinnerung an den Mann, der sich darum verdient gemacht hat: Gerhard Seifert.


 


 

Impressum

 

 

 Die Bilder und Texte stehen teilweise als PDF-Datei zu Verfügung.
Diese Dateien lassen sich problemlos abspeichern, sind jederzeit wieder lesbar und
können beliebig oft kopiert und / oder versendet werden!
Zur Nutzung dieser Möglichkeiten ist jedoch eine aktuelle Version des Acrobat Reader© erforderlich!
  Das Programm ist kostenlos!
Download hier:

 


 

Interesse oder Fragen zu Blankwaffen der Kaiserzeit?  Dann besuchen Sie das Deutsche Blankwaffenforum!